• Biografie
  • Film
  • Theater
  • Bücher
  • Hörbücher
  • Awards
  • Da Capo
  • Aktuell


    Mario Adorf Gast bei der „Zeit – Matinee“ in Hamburg

    Gut drei Monate nach den umjubelten Gastspielen während seiner Deutschland-Tournee „Schauen Sie mal böse“ im St. Pauli Theater Hamburg, kehrte Mario Adorf auf Einladung der „Zeit“ in die Hansestadt zurück. Am vergangenen Sonntag stellte er sich im Rahmen der „Zeit-Matinee“ Reihe in den Kammerspielen den Fragen des Herausgebers Josef Joffe.
    Mehr unter: www.ardmediathek.de


    Münchener Kammerspiele feiert Mario Adorf

    Zum Abschluß seiner ausverkauften Deutschland-Tournee gastierte Mario Adorf in dem Theater, wo einst alles begann:
    In den Münchener Kammerspielen. Viele der Anekdoten seines Programms spielten sich hier ab. So war es ein persönliches Anliegen von Mario Adorf mit seiner Lesung auf diese Bretter zurückzukehren. Viele Kollegen, Wegbegleiter und Freunde genossen einen unvergesslichen Abend. Das Publikum dankte Mario Adorf mit frenetischem Applaus
    und Standing Ovations.  


    Mehr unter:
    http://www.myheimat.de/muenchen/kultur/mario-adorf-triumphiert-wo-alles-begann-d2735481.html



    Verleihung des Dresdner St. Georgs Orden

    Auf dem 11. Semperopernball am 29.01., wird Mario Adorf in Dresden der St. Georgs Orden für sein Lebenswerk und seine unvergleichliche Karriere verliehen.
    Der Semperopernball hat sich zum größten gesellschaftlichen Kulturevent Deutschlands und zu einem der bedeutendsten europäischen Ballereignisse entwickel. 2.500 Gäste in der Oper, mehr als 15.000 auf dem Theaterplatz und ein Millionenpublikum vor den Bildschirmen sehen eine ausgelassene Stimmung mit Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft sowie ein mitreißendes Programm in der prachtvollen Oper in Dresden.

    Mehr Infos hier www.semperopernball.de



    Mario Adorf in Düsseldorf

    "Es kommt nicht alle Tage vor, dass sich im Düsseldorfer Schauspielhaus kein freier Platz mehr findet. Mario Adorf hat dies mit seiner Lesung "Schauen Sie mal böse" bewirkt. Lesung? Ach was. Das Publikum erlebte eine künstlerische Darbietung der allerfeinsten Art." 




    Mario Adorf 85

    Pressestimmen zum Geburtstag

    Focus.de
    abendzeitung-muenchen.de






    ttt zu Besuch bei Mario Adorf

    Das ARD Magazin ttt-Titel Thesen Temperamente hat Mario Adorf in seiner Wahlheimat St. Tropez besucht und mit ihm über sein neues Buch "Schauen Sie mal böse - Geschichten aus meinem Schauspielerleben" gesprochen.

    Der Beitrag ist hier in der Mediathek zu sehen


    Mario Adorf erhält Preis für Schauspielkunst

    Die Ehrung findet am 3. Juli beim 11. Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen statt.. „Mario Adorf ist ein legendärer Schauspieler, der den deutschen und den internationalen Film entscheidend geprägt hat“, sagte Festivaldirektor Michael Kötz. „Wir verleihen ihm diesen Preis aber auch, weil er mit seiner Arbeit stets ein wichtiger Mitstreiter für die zeitgenössische Darstellung im deutschen Film war und weiterhin sein wird.“ Mit dem Preis für Schauspielkunst werden auf dem Festival des Deutschen Films in Rheinland-Pfalz laut Jury „jährlich jene erfinderischen, mutigen und selbstbewussten Darsteller ausgezeichnet, durch deren herausragende Arbeit das deutsche Kino lebt“.



    Mario Adorf im Oktober/November wieder auf großer Tour in Deutschland und Österreich

    In ausgewählten Theatern in Erlangen, Dresden, Leipzig, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Bochum, Karlsruhe, Wien und Hamburg präsentiert er ein weiteres Mal sein Programm „Schauen Sie mal böse !“

    Mit seiner Rückkehr auf die Bühne machte Mario Adorf im Frühjahr die Überraschung perfekt .Das Publikum konnte sich über ein ganz besonderes Erlebnis freuen. Mit „Schauen Sie mal böse!“ entführt Mario Adorf die Zuschauer in die Welt des Films und des Theaters, liest und erzählt die schönsten Geschichten aus seinem Schauspielerleben.

    Nach der restlos ausverkauften Tournee Anfang des Jahres folgen vom 19.Oktober bis 29.November vierzehn Auftritte in ausgewählten Theatern.

    Zwei Monate vor Tourneestart wird sein neues Buch mit dem gleichnamigen Titel „Schauen Sie mal böse !“ erscheinen.

    Dann kehrt er noch einmal für sein Publikum „live“ auf die Bühne zurück. Nach der Motivation gefragt, gibt er eine einleuchtende Antwort: Weil es ihm einfach Spaß macht, sein Publikum zu unterhalten – und sich auch…

    Die Termine:
    Mo. 19.10.15 Erlangen, Markgrafentheater 19:30
    Di. 20.10.15 Dresden, Boulevardtheater 19:30    
    Do. 22.10.15 Leipzig, Haus Leipzig 20:00
    Sa. 24.10.15 Frankfurt, Mozartsaal 19:00
    So. 25.10.15 Düsseldorf, Schauspielhaus 18:00
    Mo. 26.10.15 Stuttgart, Mozartsaal 19:30    
    Do. 29.10.15 Köln, Tanzbrunnen 20:00
    Fr. 30.10.15 Bochum, Schauspielhaus 20:00
    Sa. 31.10.15 Karlsruhe, Konzerthaus 20:00
    Mo. 02.11.15 Wien, Mozartsaal 19:30
    Di. 03.11.15 Wien, Mozartsaal 19:30
    Fr. 27.11.15 Hamburg, St. Pauli Theater 20:00
    Sa. 28.11.15 Hamburg, St. Pauli Theater 20:00
    So. 29.11.15 Hamburg, St. Pauli Theater 18:00

    Pressestimmen:

    Welt am Sonntag:
    „Die Faszinationskraft dieses Gesichts der Bundesrepublik ist ungebrochen.“

    Hamburger Abendblatt:
    „Mario Adorf ist so präsent, dass er vielen Menschen vertraut erscheint.“
    „Seine Karriere ist unvergleichlich und beispiellos unter den deutschen Schauspielern.“
    „Man sollte es sich ansehen.“

    Berliner Morgenpost:
    „Ja,es war köstlich und herzbewegend! War lehrreich. War kraftvoll und gespickt mit saftiger Komik...“

    Mannheimer Morgen:
    „Adorf überrascht und überzeugt...“

    Rheinpfalz:
    „...allerbeste Unterhaltung.“

    Rhein Main Presse:
    „Mario Adorf liest nicht nur vor: er gestikuliert, singt, rezitiert und schauspielert Stationen seiner Karriere nach…“
    „Und die Zuschauer…sie applaudieren nicht nur – sie erheben sich…“

    Neue Presse Hannover:
    „…sein Publikum dankte ihm mit stehenden Ovationen.“

    Hannoversche Allgemeine Zeitung:
    „Das Publikum applaudiert im Stehen, und Adorf schaut gar nicht böse.“


    Großes Interview auf Welt.de

    Gute und weniger gute Bösewichte: Mario Adorf, der eine Lesereise begonnen hat, redet über Nazis, Fassbinder und Putin. Und verrät, wer das Vorbild für seinen Kleberkönig in "Kir Royal" gewesen ist.

    Hier geht es zum Interview auf Welt.de





    Am 8. Dezember Auftaktveranstaltung des Leseprogramms "Schauen Sie mal böse !" Anschließende Tournee

    Die Überraschung ist perfekt. Mario Adorf kehrt zurück auf die Bühne. Und das Publikum erwartet ein ganz besonderes Erlebnis.Mit „Schauen Sie mal böse!" entführt Mario Adorf die Zuschauer in die Welt des Films und des Theaters, liest und erzählt die schönsten Geschichten aus seinem Schauspielerleben. Die Auftaktveranstaltung findet im "Renaissance" Theater in Berlin statt und ist bereits ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage wurden nunmehr zwei weitere Abende am 21. und 22. Februar 2015 angesetzt. Seine Lesungen sind stets absolute Highlights, denn er erzählt nicht nur mit viel Humor, sondern erweckt die Personen zum Leben, über die er spricht. Anekdoten mit Kollegen wie Heinz Rühmann, Fritz Kortner, Hans Albers und vielen mehr werden von ihm so realistisch in Szene gesetzt, dass man glaubt, die Legenden selbst wären auf der Bühne präsent.

    Hier die ersten Daten der geplanten Tournee:
    12.02.2015 Bad Kissingen, Regentenbau
    14.02.2015 Erfurt, Alte Oper
    16.& 17.02.2015 Frankfurt, Schauspiel
    21.& 22.02.2015 Berlin, Renaissance Theater
    24.02.2015 Hannover, Theater am Aegi
    25.02.2015 Bremen, Die Glocke
    27.02.2015 Mannheim, Capitol
    02.-04.03.2015 Hamburg, St. Pauli Theater


     Seite 1 von 12

    Termine


     

    Das aktuelle Hörbuch

    Mario Adorf liest Bohumil Hrabal Schöntrauer
    Mario Adorf

    Das aktuelle Buch

    Ein Mann spielt um sein Leben
    Mario Adorf